Infos zu SHAREaCAMPER

SHAREaCAMPER ist ein Portal für die private Vermietung von Reisemobilen und Caravans, gegründet von Jan Bartel und Florian Dahlmann. Auf der Webseite findest du also Angebote von Menschen, die ihren ungenutzten Camper privat vermieten wollen. Wenn es in Deutschland Winter und zu kalt zum Campen wird, verlagert sich das Augenmerk von SHAREaCAMPER nach Neuseeland und Australien. Dort hat das Unternehmen neben seinem Hauptsitz in Köln Standorte in Sydney und Christchurch. Wenn du selbst ein Wohnmobil hast, egal ob in Deutschland oder am anderen Ende der Welt, das mehr Staub ansetzt als dir lieb ist, statt durch die Natur gelenkt zu werden, kannst du es bei SHAREaCAMPER einstellen und vermieten. So kannst du dir einen recht lukrativen Zusatzverdienst sichern.

So funktioniert SHAREaCAMPER

Bei SHAREaCAMPER suchst du dein Wohnmobil nach dem Ort, von dem aus deine Reise losgehen soll. Verfügbare Fahrzeuge werden dir detailliert angezeigt, mit genauer Preisangabe für den gewünschten Zeitraum. Zudem siehst du auch, wie das Wohnmobil ausgestattet ist und kannst Fragen an das Kundenservice-Team richten, das alle Anfragen persönlich, ausführlich und zeitnah beantwortet. Buchst du das Wohnmobil dann, ist es fest für dich reserviert – inklusive Versicherung und Pannenhilfe für den Notfall. Das Fahrzeug holst du dann beim Vermieter persönlich ab und gibst es auch da wieder ab, es sei denn, ihr vereinbart eine andere Regelung.

SHAREaCAMPER - Screenshot der Seite

Kosten von SHAREaCAMPER

Das Suchen von Wohnmobilen ist kostenlos, ebenso das Erstellen einer Anzeige, wenn du dein Wohnmobil auf SHAREaCAMPER anbieten möchtest. Erst, wenn du buchst bzw. dein Fahrzeug gebucht wird, fallen Kosten an. Die Wohnmobile von SHAREaCAMPER kosten ab 50 Euro/ Tag, durchschnittlich liegen die Preise bei 100 Euro/ Tag.

Zum Mietpreis kommt noch eine „booking fee“, also eine Buchungsgebühr. Diese beträgt 15 Prozent des Mietpreises. Manche Vermieter möchten auch eine Reinigungsgebühr (meist um die 50 Euro) von dir haben, um das Fahrzeug nach dem Ende der Reise auf die nächste Buchung vorzubereiten.

Alle Fahrzeuge sind für den Zeitraum der Vermietung automatisch über den Versicherungspartner RMV abgesichert. Das Paket umfasst Voll- und Teilkasko-, Kfz-Haftpflicht-, Fahrerschutz- und Veruntreuungsversicherung sowie ein Spezial-Reisemobil-Schutzbrief. Oben drauf kommt noch ein Reiseschutzpaket der Allianz. Dadurch kann der Mieter nicht nur sorglos reisen, der Vermieter kann auch beruhigt sein, dass seine eigene Schadenfreiheitsklasse unberührt bleibt.

Der Vermieter behält 75 Prozent des von ihm festgesetzten Mietpreises, von den restlichen 25 Prozent bezahlt SAC die Versicherung, ein Rest bleibt als Provision, mit der laufende Kosten, wie Mitarbeiter etc. bezahlt werden. Vermieter, die eine Selbstfahrervermietversicherung haben, behalten 90 Prozent, hier beträgt die Gebühr also nur zehn Prozent des Mietpreises.

SHAREaCAMPER - Screenshot der Seite

Besonderheiten bei SHAREaCAMPER

Man sieht es SHAREaCAMPER an, dass das Unternehmen seine ersten Schritte in Neuseeland und Australien machte. Die Hilfe-Seiten etwa leiten dich kommentarlos auf die englischsprachigen Seiten um; das ist noch nicht ganz optimal organisiert. Dafür gibt es aber auch ein Forum, in dem sich SHAREaCAMPER-Anhänger austauschen können.

Video zu SHAREaCAMPER

Social Media

Auf den Facebook-Seiten für Neuseeland und Australien finden sich englischsprachige Posts rund ums Camping in Down Under. Aber der deutschen Facebook-Seite informiert SHAREaCAMPER über aktuelle Neuigkeiten, gibt Einblicke in die Arbeit des Teams oder teilt interessante Videos und Artikel, die für Naturliebhaber interessant sein könnten. Auf Google+ geht es ähnlich zu.

Auf Twitter dagegen hat SHAREaCAMPER noch gar keine Posts, aber der Kanal existiert zumindest schon und hat auch erste Follower. Auf YouTube ist es belebter mit Videos auf Deutsch und Englisch.

Fazit zu SHAREaCAMPER

SHAREaCAMPER ist solide. Das Unternehmen hat momentan mehr als 800 Fahrzeuge in allen drei Ländern (Stand März 2017). Nach eigenen Angaben wächst die Flotte stark.

Wenn du einen Trip dahin planst, schau unbedingt auf die SHAREaCAMPER-Seite. Doch zurück zu Deutschland: Die Buchung geht recht schnell und unkompliziert; die Preise werden transparent angezeigt. Das ist durchaus empfehlenswert. Dazu kommt die gute Versicherung und Pannenhilfe für den Notfall. Auch Vermietern von Wohnmobilen macht SHAREaCAMPER das Leben leicht, das Anbieten ihre Fahrzeuge rentabel. Alles zusammengenommen ist das Portal auf jeden Fall einen Blick wert, finden wir.

Zum Anbieter

SHAREaCAMPER Erfahrungen

3
3 von 5 Sternen
10 Bewertungen
3 von 5 Sternen
0.8
0.8 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
0.8 von 5 Sternen
0.8
0.8 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
0.8 von 5 Sternen
3.4
3.4 von 5 Sternen
5 Bewertungen 2017
3.4 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
2 Bewertungen 2016
5 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Eine sehr unschöne Erfahrung. Über Shareacamper wurde ein defektes Fahrzeug vermietet. Wasseraustritt aus dem System, permanente Fehlermeldungen aus der Motorelektronik. Wir mussten den lange geplanten Urlaub am ersten Tag abbrechen. Shareacamper schreibt dazu: Als Plattform ermöglichen wir die Vermietung privater Campingfahrzeuge. Leistungserbringer ist jedoch der Vermieter. Aus eigenem Interesse wollen wir, dass solche Fälle nach Möglichkeit nicht auftreten, können es aber nicht immer verhindern. In der Regel werden dem Mieter in diesem Fall alle gezahlten Leistungen zurückgezahlt. Wir kümmern uns nach Möglichkeit auch um Ersatzfahrzeuge, können jedoch mangels eigener Flotte keinen Ersatz garantieren.

    “Ersatzfahrzeug” bedeutet, dass man auf ein anderes Fahrzeug einer ganz anderen Preisklasse verwiesen wird und die Telefonnummer der Vermieters bekommt.

    Das ganze passiert natürlich erst am Montag um 17 Uhr (der Schaden trat 48 h vorher auf), da Shareacamper am Wochenende nicht zu erreichen ist. Bei einer Woche Ferien ist das wenig hilfreich.

    Außer allgemeinem Bedauern gibt es nichts. Keinen Ersatz für den zerstörten Urlaub, keinerlei Kompensation. Der Höhepunkt: die Reise wird auf “nicht stattgefunden” gestellt, so dass nicht einmal eine Bewertung der Vermieterin möglich ist.

  2. Warte seit Wochen auf die Kaution. Keine Infos trotz mehrerer Anfragen per Mail.

  3. Miserabel zu erreichen nur Englisch im chatt!
    Unübersichtliche Hompage Unklarheiten mit den Mietzeiten keine Reaktion auf Anrufe und Mails!

  4. Viel zu hohe Provision. Lohnt sich nicht als Vermieter.

  5. Bei den Preisen, kann man auch zu einer Mietwagenfirma gehen. Völlig überzogene Preise für ein Carsharing. Einige Camper sogar noch teurer als bei einer Firma.

  6. Hatte für einen neuen T6 California zu einem Preis ab 69 €/Tag kaum Resonanz in der Hauptsaison. Die tollen Berechnungen in den Prospekten für Vermieter sind absolut unrealistisch und weit überzogen. Habe dann über 6 Wochen – vereinbart waren 4 Tage nach Mietbeginn – auf mein Geld gewartet. Die Abwicklung ist schlimmer als jede deutsche Behörde. Immer wieder wurden nachträgliche neue Hürden aufgebaut. Statt Rückruf-Bitten zu beantworten, wurde auf eine kostenpflichtige Rufnummer in Australien verwiesen. Nie wieder share a camper.

  7. Hatte geschrieben, dass ich mich nochmal melde. Sind zurück aus Schweden und es war wunderbar. 3800Km gefahren und es hat alles gut funktioniert. Die Checkliste zur Übergabe von SHAREaCAMPER ist super. Da ist alles drinnen. Auch für die Rückgabe. Autentifizieren des Führerscheins auf der Seite war etwas aufwändiger als gedacht. Aber nach einer Mail an SHAREaCAMPER mit den Bildern von mir und meinem Führerschein ging das dann. Die Autenitfizierung haben die dann manuell für mich gemacht. Waren sehr freundlich und hilfsbreit am Telefon. Also bin happy mit denen 🙂

  8. Hallo,
    gebe jetzt die Anfrage das dritte mal ein weil zwischen dem Vermieter und Shareacamper die Komunikation zu dem Preis nicht funktioniert(es wird immer ein anderer Preis angezeigt als der Vermieter will). Hoffe dass es jetzt klappt. So zufrieden bin ich bis jetzt nicht. Das nervt eher. Aber ich melde mich nochmal hier nach der Reise.

  9. Wir haben jetzt schon zwei mal SHAREaCAMPER gebucht und waren jedes mal rundum zufrieden. Der Kundenservice ist super, da man zu jeder Zeit jemanden erreichen kann. Wir haben vor der Buchung die unterschiedlichen Anbieter von privaten Womovermietungen verglichen und SHAREaCAMPER hatte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Alles in allem in SHAREaCAMPER eine tolle Sache und ich würde es jedem empfehlen.

  10. Super Idee. Ich werde mir das für den nächsten Sommer merken.

  11. Ich habe mir das alles etwas Familiärer vorgestellt. Der Wohnwagenbesitzer, den ich hatte, schien sich aber kaum treffen zu wollen. Die Übergabe und Rückgabe des Wagens war sehr formell, kaum ein persönliches Wort. Ich fand auch die Kaution zu hoch angesetzt.

  12. Als kleine Familie haben wir nicht immer viel Geld für Urlaub und da kam die Idee, einen Campingwagen zu buchen. Der Vermieter war sehr kompetent (und kulant!) und hat uns auch noch ausführliche Tipps gegeben. Wir würden Share a Camper jederzeit wieder nutzen.

  13. Ich plane für nächstes Jahr einen Urlaub in Neuseeland und bin daher auf Shareacamper gestoßen. Als eine Art Test hab ich mir einen Camper (einen Bulli) für hier gemietet, in Norddeutschland. Das ging sehr problemlos. Die Übergabe war einfach, der Wohnwagen so wie beschrieben. Nur die Buchungsgebühr fand ich etwas hoch. Nun gut, trotzdem 5 Sterne.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Zum Anbieter